Projekt Bildung

Educatie

Weil das Phänomen “Kettenhund” aus einer alten Tradition stammt, ist Information und Schulung ein ganz wichtiger Punkt in unserem Ansatz.

Die Stiftung Kivotos [Tierschutzorganisation auf Lesbos] hat ein Informationsprogramm über Tierschutz im Allgemeinen in dem natürlich auch Raum ist, um über herumstreunende Hunde und Kettenhunde zu erzählen. Im Rahmen dieses Programms werden ca. 70 Schulen auf Lesbos regelmäßig besucht.
Inzwischen besucht das Team auch die Inseln Limnos und Samos.

Griechische Kinder haben vor einen herumstreunenden Hund Angst und finden einen Kettenhund „normal“. Sie können sich nicht vorstellen, dass ein Hund ein Mit- oder Hausgeselle sein kann. Mit Fotos, Videos und interaktivem Bildungsmaterial wird in den Klassen Information vermittelt, wie man auch mit einem Hund umgehen könnte, dass ein Hund sogar eine Stütze sein kann für behinderte Menschen.

Das Schulungsteam von Kivotos erzählt in den Klassen Geschichten über Tiere u.a. über Kettenhunde und herumstreunende Hunde, hört sich die Reaktionen der Kinder an und probiert durch Diskussion und Gedankenaustausch ein anderes Bewusstsein zu entwickeln. Ganz wichtig ist es, um diese Trajekte immer zu wiederholen.

Diese Aktionen von Kivotos werden von Canilos mitfinanziert.

Kosten dieses Projekts:

  • Entwurf und Produktion von Videos und Schulungsmaterial
  • Reisekosten der freiwilligen Mitarbeiter
  • Entwurf und Drucken der Flyer die in den Klassen verteilt werden

Flyer Scholen 1 1 Flyer Scholen 2 1

Canilos Animal Foundation te Dordrecht
Kontonummer: 25.47.18.124
IBAN: NL45TRIO0254718124
BIC: TRIONL2U
Triodos bank, Zeist, Nederland

Canilos op Twitterfacebook logo NL/EN GR