Projekt Sterilisation

Aus den Erfahrungen der letzten Jahre hat sich gezeigt, dass das Phänomen „Kettenhund“ unter anderem bestehen bleibt wegen der im Überfluss anwesenden Straßenhunde. Dieser Überfluss an Straßenhunden entsteht wiederum dadurch, dass nur wenige Haushunde sterilisiert werden und ganze Würfe mit Welpen ausgesetzt werden. Und so ist der negative Zirkel rund.

Canilos setzt sich darum seit einigen Jahren dafür ein, um ganz systematisch in verschiedenen Regionen beide, Straßenhunde und Haushunde, zu sterilisieren. Die herumstreunenden Hunde werden von ehrenamtlichen Mitarbeitern von der Straße geholt, bei einem bei diesem Projekt beteiligten Tierarzt sterilisiert und wiederum von Mitarbeitern ein paar Tage versorgt.

Um den Besitzer mit weicher Hand zu bewegen, um mit dem Programm mitzuarbeiten, wird ihm ein ganzes Paket gegen einen reduzierten Tarif angeboten. Das heißt, dass der Hund einen Chip bekommt, sterilisiert wird und wenn nötig auch geimpft und behandelt wird.

Die ansässigen Tierärzte haben sich bereitgefunden, um an diesem Programm strukturiert und mit einem angepassten Tarif mitzuarbeiten.

Kosten dieses Projekts:

  • Tarif der Tierärzte
  • Eventuelle Behandlungskosten

Sterilisatie1 1 Sterilisatie1 1

Canilos Animal Foundation te Dordrecht
Kontonummer: 25.47.18.124
IBAN: NL45TRIO0254718124
BIC: TRIONL2U
Triodos bank, Zeist, Nederland

Canilos op Twitterfacebook logo NL/EN GR